4 D-Mapping Workshop: Sensing the female future in business – Wird die Wirtschaft weiblich?

Nach wie vor ist unsere Wirtschaftswelt stark von Männern geprägt. In deutschen Vorständen liegt der Frauenanteil bei rund 14,7 %*. In dieser Zahl wird klar: in unserer Unternehmenslandschaft fehlt der weibliche Aspekt zu großen Teilen.

Der Thron der Königin ist leer.

Um wieviel besser würde es uns als Gesellschaft gehen, wenn die Frauen den ihnen gebührenden Platz in der Wirtschaft einnehmen? Welche Auswirkungen hätte das auf Organisationen?

Wenn Frauen ihren gerechten Platz einnehmen wollen, stoßen sie all zu oft gegen die berühmte „gläserne Decke“. Initiativen verpuffen und wir verstehen oft nicht wieso, weil Systeme wirksam, sind die sich in ihrer Komplexität und Wirkweise unserer Kenntnis entziehen.

Im 4 D Mapping Workshop „Sensing the female future in business“ ist unser Ziel diese unsichtbaren Systeme, die unsere Wirtschaftswelt beeinflussen, sichtbar zu machen und so die wirksamen Hebel für Veränderung zu erkennen.

Das 4 D-Mapping (Social Persenning Theatre) ist eine transformierende Methode, um ein tieferes Verständnis der Welt, in der wir leben zu kreieren. Wir erforschen die Rolle der Weiblichkeit in der Wirtschaft auf einer tiefen Ebene.

Entwickelt wurde die Methode des 4-D-Mappings u.a. von Otto Scharmer (MIT). Als spezielle Form der Aufstellungsarbeit werden im 4 D-Mapping Rollen an die Teilnehmerinnen vergeben. Über die repräsentierende Wahrnehmung entsteht eine körperliche Erfahrung der möglichen Veränderung.

Die Methode des 4 D-Mappings hat das Potential, gemeinsam tiefe Einblicke zu gewinnen, um unser Handeln neu auszurichten

Siehe Statista

Workshop von Heike Grosch

Workshops

#GetConnected mit dem Young BPW

Let’s connect! Shannon und Anja, Co-Leiterinnen vom Young BPW, laden euch herzlich zum Young BPW Meet-Up ein. Als Highlight begrüßen wir Johanna (Vizepräsidentin des BPW

Weiterlesen »

Live: BPW Bundestagung 2022

Veränderung · Keynotes · Workshops