Exklusiv: Business Fotoshooting

Business · Professional · Photos

Den ganzen Samstag über habt Ihr die exklusive Gelegenheit von Hedwig Kursawe professionelle Businessfotos von Euch machen zu lassen. Anmelden könnt Ihr Euch hier.

Hedwig Kursawe

Seit 2019: Nebenberuflich selbstständig als Portraitfotografin
Seit 2020: Senior UX Designerin bei Tangity 
2018-2020: TU München: Master in Ergonomie – Human Factors Engineering
2016-2020: Requirements Engineer und Masterstipendium bei der BMW Group
2013-2018 TH Deggendorf: Bachelor in Medientechnik 

Im Rahmen der BPW Bundestagung wird Hedwig Businessfotoshootings anbieten (leider bereits ausgebucht).

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

* Dauer: ca. 15 min.

* vorsortierte Bilder zur Auswahl deiner Favoriten in einer Online-Galerie mit Passwort-Schutz

* Inkl. 3 Bilder liebevoll bearbeitet, hochauflösend, digital zum Download

* Special-BPW-Preis: 100€ für Clubfrauen

Wenn ihr Fragen habt oder mehr über mich wissen wollt, könnt ihr euch gerne persönlich bei mir melden (+4917647799811) oder auf meiner Homepage vorbeischauen:

Website: hedi-fotografiert.de

Wie bereite ich mich am besten auf das Fotoshooting vor?

  1. Überlege dir: Was ist der Zweck deiner Fotos?
    Mach dir vorab Gedanken wo deine neuen Fotos zum Einsatz kommen sollen – Jobbewerbungen, Social Media oder deine eigene Homepage? Je konkreter deine Vorstellungen sind, desto besser können wir die Location, den Bildinhalt sowie das Bildformat auswählen.
  2. Spieglein spieglein an der Wand – was ziehst du an?
    Das Wichtigste ist, dass du dich in der Kleidung wohlfühlst und du nicht das gefühl hast „verkleidet zu sein“.
    Ich empfehle einfarbige Kleidungsstücke gerne in naturnahen Farbtönen, wie beige, apricot oder olivgrün. Eine weiße Bluse mit schwarzem Blazer ist ein Klassiker der auch auf Fotos gut funktioniert. Mit auffälligen Farben wie z.B. einem roten Blazer können hervorragend Akzente gesetzt werden, jedoch sollten diese bewusst gesetzt werden, da sie schnell die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Versuche Streifen, Muster und Logos auf der Kleidung zu vermeiden, da diese schnell ablenken und die Gefahr besteht, dass auf der Aufnahme ein Flimmereffekt entsteht. Bringe gerne ein Wechseloutfit z.B. Bluse und Blazer mit – dann sind wir auf der sicheren Seite 😉
  3. Das richtige Styling
    Wie beim Outfit gilt auch hier – sei du selbst.
    Wenn du bspw. in deinem Joballtag eine Brille und deine Haare meistens offen trägst, empfehle ich dir das auch für die Fotos. Wichtig ist, dass die Haare nicht das Gesicht verdecken. Erfahrungsgemäß nehmen viele Kundinnen ein Fotoshoot als Anlass vorab nochmal zum Friseur gehen. Bezüglich Make-up darf es bei einem Shoot auch ein bisschen mehr sein, da ein Foto immer etwas Make-up „schluckt“.
  4. Take it easy 🙂
    Vielleicht beruhigt es dich ja schon zu wissen, dass ein bisschen Nervosität vor so einen Fotoshooting oft mit dazu gehört – für die meisten meiner Kundinnen ist es eine ungewohnte Situation vor der Kamera zu stehen. Mach dir diesbezüglich keine Sorgen – wir werden das mit viel Lockerheit und Spaß angehen, so dass die Anspannung sehr schnell verfliegt!

Live: BPW Bundestagung 2022

Veränderung · Keynotes · Workshops